Trendfolgestrategie

Die Trendfolgestrategie

StrategieDie Trendfolgestrategie wird Ihnen vielleicht sogar geläufig sein, ohne dass Sie Erfahrungen im Bereich der binären Optionen gemacht haben. Denn das Sprichwort: „Der Trend ist dein Freund“ dürfte so oder so bekannt sein. Aber wie funktioniert die Trendfolgestrategie genau und wie können Trader von ihr profitieren? Lesen Sie hier alles wissenswerte zu dieser Strategie.

Was beinhaltet die Trendfolgestrategie?

Wenn Sie sich einen Kurs ansehen, dann werden Sie feststellen, dass sich dieser über einen bestimmtem Zeitraum in eine gewisse Richtung entwickelt. So kann er zum Beispiel steigen oder natürlich auch fallen. Aber auch eine seitliche Entwicklung ist denkbar. Sie kommt vor, wenn der Kurs über einen längeren Zeitraum in etwa denselben Wert behält. Diese Bewegungen nutzt die Trendfolgestrategie. In ihrem Kern ist die Annahme, dass es eigentlich keinen Sinn macht, sich gegen den Trend zu positionieren. Warum ist das so? Weil es aus mathematischer Sicht mehr Sinn macht, dass sich der Trend in der Zukunft so fort setzen wird und es nicht zu einem Trendabbruch kommen wird.

Was ist bei der Strategie, die den Trend zentral stellt so wichtig?

Trend1Nun, es kommt vor allem auf die Fähigkeit an zu erkennen, wann sich ein Trend bildet. Am besten ist es natürlich, wenn Trader frühzeitig erkennen, dass sich ein Trend bildet. Dann können sie am längsten von ihm profitieren. Wenn sie ihn aber erst sehr spät erkennen, dann ist das Risiko groß, dass sie ihm fälschlicherweise folgen und es zu einem Verlust des Kapitals kommt.

Gibt es Hilfsmittel, die einen Trend erkennen lassen?

Solche Hilfsmittel gibt es durchaus. Trader können Hilfslinien nutzen, bei der sie bestimmte Punkte des Graphen markieren. Wenn sie davon ausgehen, dass es sich bei dem Trend um einen Abwärtstrend handelt, dann verbinden sie natürlich die Tiefpunkte. Auf der anderen Seite verbinden Sie die Höhepunkte des Graphen miteinander, um festzustellen, ob der Wert einen Trend erkennen lässt.

Welche Risiken gibt es?

Trend2Die Stärke der Strategie ist gleichzeitig auch ihre Schwäche. Es stimmt, dass sich der Trend eher fortführt, als dass er abbricht. Nur leider folgen zu viele Trader dieser Annahme blind und müssen dann irgendwann feststellen, dass der Trend beendet ist und ärgern sich dann, dass sie Geld verloren haben.

Kann festgestellt werden, wann ein Trend aufhören wird?

Nein, das ist in der Regel nicht möglich. Am ehesten geht das noch, bei Vermögenswerten, bei denen in naher Zukunft ein möglicherweise bedeutsames Ereignis stattfinden wird. Zum Beispiel kann die Veröffentlichung der Bilanzzahlen eines Unternehmens bald anstehen. Diese Pressekonferenz wird wahrscheinlich einen Effekt auf den Kurs haben und Trader sollten deshalb von dem Vermögenswert zurücktreten.

Für welche Vermögenswerte ist die Trendfolgestrategie geeignet?

Diese Strategie eignet sich besonders gut für relativ stabile Vermögenswerte. Dazu zählen einige Unternehmensanteile, Rohstoffe und teilweise auch Indices. Wobei sich die Strategie für den volatilen Devisenmarkt eher nicht eignen wird. Zu groß sind dort die Schwankungen und zu hoch ist das Risiko, dass Trader ihr Geld verlieren, wenn sie diese Strategie nutzen.